Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Der Firma Dive Company WEBSHOP / VERKAUF

1.

Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsabschlüsse zwischen der

Dive Company (im Folgenden „Unternehmen“ genannt)

und den Kunden. Für die derzeitigen und künftigen Lieferungen, Leistungen und Angebote an den Kunden gelten aus-

schließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

Allfällige allgemeine Geschäftsbedingungen eines Kunden haben keinen Vorrang / Gültigkeit

vor diesen Geschäftsbedingungen und zwar auch dann, wenn das Unternehmen diesen Bedingungen nicht ausdrücklich widersprochen hat. Vertragserfüllungshandlungen des Unternehmens

gelten jedenfalls nicht als Zustimmung zu von diesen AllgemeinenGeschäftsbedingungen abweichenden Vereinbarungen.

Verbraucher ist:

jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer

gewerblichen, noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Vertragspartner:

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Dive Company

Jägerstraße 23, 1200 Wien Telefonnummer 01 / 330 93 35 sowie per E-Mail unter office@dive-company.eu

Sonstige Daten – siehe Impressum

2.Angebot und Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar.

Irrtümer und Druckfehler sind nicht ausgeschlossen.Sachlich gerechtfertigte und angemessene Abweichungen und/oder Änderungen sowie Än-

derungen, die aus der Sphäre des Herstellers kommen, sind auch in technischer Sicht möglich

.

Durch Anklicken des Buttons „bestellen“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Der

Kaufvertrag kommt durch eine Auftragsbestätgung durch das Unternehmen nach dem Erhalt Ihrer Bestellung zustande. Alle vom Unternehmen genannten Preise sind sofern nicht ausdrücklich anderes vermerkt Bruttopreise exklusive Versandkosten und Spesen. Für den Fall, dass das

Unternehmen nicht innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt des Angebots des Kunden reagiert, ist kein Vertrag zustande gekommen und der

Kunde ist nicht mehran sein Angebot gebunden.Der Kaufpreis ist unverzüglich nach Bestellung, jedenfalls vor dem Versenden der Ware vom

Kunden zu bezahlen. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Kreditkarte oder Paypal.

Die Versandkosten trägt der Kunde (siehe dazu näher in Punkt 5 . der AGBs)

3.Widerrufsrecht

Verbraucher haben folgendes Widerrufsrecht: Der Kunde kann binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag ab dem Tag, an dem der Kunde die Ware erlangt, bei getrenter Lieferung von mehreren Waren ab dem Tag, an dem der Kunde die zuletzt gelieferte Ware erhält oder die letzte Teilsendung erhält, zurücktreten. Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden;

Rücktrittserklärungen per E-Mail sind ausreichend. Die Rücktrittserklärung muss innerhalb der Frist abgesendet

werden. Im Fall des Rücktritts hat der Kunde die empfangene Ware unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung an das Unternehmen zurückzustellen. Die Kosten der Rücksendung sind vom Kunden zu tragen.

Ausnahmen vom Rücktrittsrecht:

- Bei Waren die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.

- Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der 

  Lieferung entfernt wurde.

- Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnementverträgen über die Lieferung solcher Publikationen.

4. Zahlungsverzug des Kunden

Bei Zahlungsverzug des Kunden ist das Unternehmen zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Es gelten Verzugszinsen in der Höhe von 4% p.a. vereinbart. Der Kunde verpflichtet sich weiters zur Bezahlung von Betreibungsund Einbringungskosten in der Höhe von maximal EUR 20,00, soweit diese Kosten zur zweckentsprechenden Betreibung oder Einbringung der Forderung notwendig werden.

5. Lieferung

Sofern der Kunde die Ware nicht selbst in den Geschäftsräumlichkeiten des Unternehmens abholt, wird die Ware unter den folgenden Bedingungen an den Kunden geliefert: Sämtliche mit dem Versand verbundenen Kosten trägt – sofern nichts Gegenteiliges vereinbart ist, der Kunde.

Konkrete Angaben zu den Lieferzeiten und Lieferkosten finden Sie auf dem Bestellformular / Website / Auftragsbestätigung.

Die Lieferung erfolgt innerhalb von Österreich mit der österreichischen Post oder einem Paketversand.

Innerhalb der Europäischen Union erfolgt die Zustellung mit GLS.

Ab einem Bestellwert von EUR 300,00 werden keine Versandkosten verrechnet.

Bei Sonderlieferungen behält sich das Unternehmen jedoch die Verrechnung von Versandkosten vor.

Das Unternehmen behält sich vor, Teillieferungen vorzunehmen, sofern dies für eine zügigere Abwicklung notwendig und vorteilhaft ist.

Die Lieferung erfolgt innerhalb von 3 - 5 Werktagen ab Zahlungseingang. Sollte sich die Lieferung aus welchen Gründen auch immer verzögern, wird das Unternehmen mit dem Kunden Kontakt aufnehmen. An den Kunden gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen, Zinsen und Nebenkosten im Eigentum des Unternehmens. Annahmeverzug Befindet sich der Kunden in Annahmeverzug, ist das Unternehmen berechtigt, die Ware einzulagern, wofür eine Lagergebühr in der Höhe von EUR 3,00/Tag verrechnet wird. Das Unternehmen ist auch berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

6.Gewährleistung / Untersuchungsund Rügepflichten

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

7.Allgemeines

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN Kaufrechts wird ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

Urheberrecht / Impressum

Das Unternehmen verwendet die vom Kunden mitgeteilten Daten zur Erfüllung und Abwicklung der Bestellung.

Die Dive Company haftet nicht für den Inhalt externer Links. Verknüpfungen zu externen Websites Dritter werden als zusätzlicher Service zur Verfügung gestellt. Diese Websites sind vollkommen unabhängig und liegen außerhalb der Kontrolle der Dive Company. Die Dive

Company übernimmt keine Verantwortung für die Inhalt e von externen Websites Dritter, die über Links von dieser Website erreicht werden können oder die auf diese Websites verweisen und übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt solcher Websites oder deren Richtigkeit,

Vollständigkeit oder Gesetzeskonformität. Die Teilnehmer stimmen zu, dass ihre persönlichen Daten zum Zweck der Vertragserfüllung

und Betreuung sowie für Werbezwecke des Unternehmen, bspw zur Zusendung von Angeboten, Werbeprospekten, Newsletter (in Papier

- und elektronischer Form), sowie

zum Zweck

des Hinweises auf die zum Kursteilnehmer bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung

automationsunterstützt ermittelt, gespeichert und verarbeitet werden. Der Teilnehmer ist einverstanden, dass ihm elektronische Post zu Werbezwecken bis aus Widerruf zugesendet wird. Diese Zustimmung kann jederzeit schriftliche mittels E-Mail, Telefax oder Brief an das Unternehmen widerrufen werden.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN KURSE/VERANSTALTUNGEN

Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Kurse / Programme / Events zwischen der Dive Company (im Folgenden „Unternehmen“ genannt)

und den Teilnehmern.

1.Allgemeines Das Mindestalter für Kurse / Veranstaltungen beträgt 8 Jahre; für Freiwassertauchgänge 10 Jahre. Alle Teilnehmer müssen über ausreichende Schwimmkenntnisse verfügen. Die Kurse werden entsprechend den Regeln, allgemeinen Standards und Verfahren von

PADI (Professional Association of Diving Instructors ) abgehalten. Bei Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung eines Erziehungsberechtigten

für die Teilnahme am Kurs erforderlich. Bei sämtlichen Tauchaktivitäten Minderjähriger hat ein Erziehungsberechtigter anwesend zu sein. Beim Theorieunterricht verpflichtet sich der Erziehungsberechtigte, den /die Minderjährigen / rechtzeitig vor Kursbeginn an das Unternehmen

zu übergeben und nach Unterrichtsende abzuholen. Während des Kurses / der Tauchgänge ist den Anweisungen der Tauchlehrer / Kursleiter

Folge zu leisten. Es obliegt dem Unternehmen, Teilnehmer vom Kurs auszuschließen. Eine gewisse Selbstständigkeit wird auch bei Minderjährigen vorausgesetzt. Sollte ein Teilnehmer diese Voraussetzungen nicht erfüllen, ist die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

Verhalten im Bad

Die Hausordnung des jeweiligen Bades ist zu beachte

Zuwiderhandeln bedingt den Kursausschluss. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Refundierung der Kursgebühr oder aliquoter Anteile.

Für Verletzungen und Unfälle vor Beginn und nach Ende der Kurse übernimmt das Unternehmen keine Haftung. Die Aufsichtspflicht der Tauchlehrer / Kursleiter erstreckt sich ausschließlich auf die Kurszeit. Die Haftung des Unternehmens sowie der Mitarbeiter / Kursleiter / Tauchlehrer erstreckt sich

zudem nur auf Fälle groben Verschuldens. Details zum Inhalt des Kurses und was in den Kursgebühren enthalten ist, werden bei der Anmeldung bekanntgegeben. Die Kursgebühr enthält die jeweils angeführten Leistungen inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für Diebstähle, Beschädigungen oder Verlustvon Tauchsportgeräten oder anderem persönlichen Eigentum. Der Teilnehmer haftet während des Kurses für die ihm zur Verfügung gestellten Gegenstände und Tauchgeräte. Mit der Anmeldung und der Abgabe der Erklärung zum Gesundheitszustand bestätigen die Teilnehmer oder ihre gesetzlichen Vertreter, dass es keine gesundheitlichen Einwände gegen eine Teilnahme am Kurs gibt.

2.Vertragsabschluss

Anmeldungen zu den Kursen können telefonisch, schriftlich oder über die Website erfolgen und sind verbindlich. Das Unternehmen erbringt seine Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Teilnehmer können für eine andere Person Buchungen durchführen. Für Kursgebühren haftet immer jene Person, die die Buchung durchgeführt hat. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sie erhalten nach der Anmeldung – wenn eine Teilnahme erfolgen kann – eine Anmeldebestätigung. Mit Einlangen

der Anmeldebestätigung kommt der Vertrag zustande. Sollte der Teilnehmer nach 2 - 7 Werktagen nach der Anmeldung noch keine

Bestätigung erhalten haben, ist das Unternehmen zu kontaktieren.

3.Zahlungsbedingungen

Die gesamte Kursgebührist vor Kursbeginn fällig und muss spätestens zum 1. Kurstermin vollständig eingelangt sein.

DerTeilnehmer leistet unverzüglich, spätestens aber binnen 7 Tagen nach der Anmeldung eine Anzahlung. Details zu den Zahlungsmodalitäten werden bei der Anmeldung bekanntgegeben. Sollte die Anzahlung und /oder Kursgebühr nicht – auch nicht teilweise - rechtzeitig bezahlt

werden, ist das Unternehmen berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und den Kursplatz neu zu vergeben. Es gelten Verzugszinsen in der Höhe von 4% p.a. vereinbart. Der Teilnehmer verpflichtet sich weiters zur Bezahlung von Betreibungs - und Einbringungskosten in der Höhe von maximal EUR

20,00, soweit diese Kosten zur zweckentsprechenden Betreibung oder Einbringung der Forderung notwendig werden.

Bei Absage eines Kurses wird die Kursgebühr in voller Höhe vom Unternehmeninnerhalb von 14 Tagen zurückerstattet.

4.Rücktritt/Storno

Rücktritt für Buchungen im Fernabsatz

Steht den Kursteilnehmern im Sinne des KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu, ist dieses innerhalb einer Frist von 14 Werktagen, gerechnet ab dem Tag des Vertragsabschlusses auszuüben, wobei ein Absenden der Rücktrittserklärung binnen der Frist ausreicht. Ein Rücktritt bedarf der Schriftform (Brief oder E-Mail) und resultiert nicht automatisch aus der Nichtbezahlung der Kursgebühr. Ein kostenfreier Rücktritt des Kunden ist

ausschließlich schriftlich per Brief oder E-Mail bis spätestens 21 Werktage vor Kurs - oder Veranstaltungsbeginn möglich. Im Zeitraum von

21bis 7 Werktagen vor Kurs-oder Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50%. Im Zeitraum von 7 Tagen bis 3 vor Kursbeginn bis 1 Tag vor Kurs - oder Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 80% der Kursgebühr, 3 bis 0 Tag vor Kurs - oder Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 100%.

Ab dem Datum des ersten Kurs-oder Veranstaltungstages wird – auch wenn der Kurs / ie Veranstaltung nicht besucht wird – die gesamte Kurs -/Veranstaltungsgebühr fällig. Eine bereits geleistete Anzahlung wird nicht rückerstattet, kann aber bei Teilnahme an einem gleichwertigen Kurs innerhalb von sechs Monaten angerechnet werden. Umbuchungen sind nur nach Rücksprache mit dem Unternehmen möglich.

5.Kursorganisation / Kurstermine

Das Unternehmen behält sich vor, Kurse abzusagen oder zu verschieben, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder andere schwerwiegende Umstände / Beeinträchtigungen vor liegen. Kurseinheiten, die wegen Krankheit des Kursleiters , Schließung des Schwimmbades, zuniedriger Wassertemperatur , Schlechtwetter oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen entfallen, werden nach Möglichkeit nach Kursende am gleichen Wochentag und zur gleichen Uhrzeit nachgeholt.  Es steht dem Unternehmen frei, bei Notwendigkeit andere Kursleiter oder Tauchlehrer ohne Vorankündigung einzusetzen. Nichterscheinen oder Krankheit des Teilnehmers Wird ein Tauchgang / Tauchkurs / Veranstaltung

aus Gründen, die nicht vom Unternehmen zu vertreten sind, vorzeitig abgebrochen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr. Erscheint der Teilnehmer nicht oder verspätet, verfällt der Anspruch auf die entsprechende Leistung. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, bei Krankheit oder Nichterscheinen des Teilnehmers die Kurs -/Veranstaltungsgebühr – auch nicht aliquot – zurückzuerstatten.

Ein Anspruch aufdas Nachholen versäumter Stunden besteht nicht. Die Krankheit oder das Nichterscheinen eines Gastes bei einem Kindergeburtstag führt nicht zur (Teil-) Rückerstattung der Kosten. Bei Krankheit des Geburtstageskindes wird ebenfalls die geleistete Gebühr nicht zurückerstattet, kann aber bei Teilnahme an einem gleichwertigen Kurs, Kindergeburtstag innerhalb von 6 Monaten – sofern möglich – angerechnet werden.

Schäden, die von Teilnehmern oder auch Aufsichtspersonen verursacht werden, sind von diesen zu ersetzen.

6.Leistungen

Aktuelle Angebote, Kurse und Programme sind auf der Website www.dive-company.eu bzw www.kinder-tauchen.at ersichtlich.

Das Unternehmen behält sich vor, (Teil-) Leistungen an Dritte zu vergeben.

 

7.Sonstiges

Sollte eine der Bestimmungen nichtig oder unwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestimmungen sowie die weiteren Teilnahmebedingungen hievon unberührt. Anstelle der nichtigen oder unwirksamen Bedingungen treten die gesetzlichen Bestimmungen ein. Die Teilnehmer stimmen zu,

dass ihre persönlichen Daten zum Zweck der Vertragserfüllung und Betreuung sowie für Werbezwecke des Unternehmen, bspw zur Zusendung von Angeboten, Werbeprospekten, Newsletter (in Papier - und elektronischer Form), sowie zum Zweck des Hinweises auf die zum Kursteilnehmer bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung automationsunte rstützt ermittelt, gespeichert und verarbeitet werden, insbesondere auch zur

Brevetierung an PADI weitergeleitet werden . Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass seine Daten zur Brevetierung an PADI weitergeleitet werden. Der Teilnehmer ist einverstand en, dass ihm elektronische Post zu Werbezwecken bis aus Widerruf zugesendet wird.

Diese Zustimmung kann jederzeit schriftliche mittels E-Mail, Telefax oder Brief an das Unternehmen widerrufen werden.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN REISEN/VERANSTALTUNGEN

Für alle (vermittelten) Reisen von der Dive Company.

Sofern Reisen/Veranstaltungen vermittelt werden, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reisebüros/Veranstalters.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Änderungen sind jederzeit auch aus Wetter - oder Sicherheitsgründen möglich.

Insbesondere Preise für Flugtickets werden Tagesaktuell erfragt und an den Kunden weitergegeben.

Der Preis enthält:

siehe jeweiliges Angebot Buchung / Vertragsabschluss / Anzahlung Nach der Anfrage des Kunden erfolgt eine Bestätigung des Unternehmens sowie die Übermittlung des Buchungsformulares an den Kunden. Die Buchung kommt mit Übermittlung des ausgefüllten und vom Kunden unterfertigten Buchungsformular an die Dive Company zustande. Sämtliche Zahlungen sind ausschließlich in bar zu leisten . Die Anzahlung wird vom jeweiligen Preis berechnet und ist gleichzeitig mit dem Buchungsformular zu erlegen. Flugtickets sind sofort zur Gänze fällig.

Die Buchung kann schriftlich oder (fern)mündlich erfolgen. Der Reisevertrag kommt zwischen dem Buchenden und dem Veranstalter dann zustande, wenn Übereinstimmung über die wesentlichen Vertragsbestandteile (Preis, Leistung und Termin), das ist mit Übermittlung des ausgefüllten und unterfertigten Buchungsformulars, besteht. Dadurch ergeben sich Rechte und Pflichten für den Kunden.

Zahlungsmodalitäten

siehe jeweiliges Angebot

Informationen und sonstige Nebenleistungen Als bekannt wird vorausgesetzt, dass für Reisen ins Ausland in der Regel ein gültiger Reispass

eforderlich ist. Das Reisebüro wird den Kunden über die jeweiligen darüber hinausgehenden ausländischen Pass - , Visa - und

gesundheitspolizeilichen Einreisevorschriften sowie auf Anfrage über Devisen - und Zollvorschriften informieren, soweit diese in Österreich in Erfahrung gebracht werden können. Im übrigen ist der Kunde für die Einhaltung dieser Vorschriften selbst verantwortlich. Jeder Teilnehmer an der Tauchreise muss ausgebildeter Taucher sein, der selbstständig und eigenverantwortlich mit seinem Partner tauchen kann. Die Brevetierung, das Logbuch und ein ärztliches Attest sind mitzubringen. Den Weisungen des Tauchlehrers und der Bootsbesatzung ist unbedingt Folge zu leisten. Tauchtiefen und - zeiten sind entsprechend den allgemeinen Standards von PADI einzuhalten. Die Teilnahme an der Tauchreise erfolgt auf

eigenes Risiko.

Haftung

Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für das Reisegepäck. Sämtliche Angaben zur Reiseroute sind unverbindlich, da die endgültige Route erst vor Ort nach Wetter und taucherischem Können der Teilnehmer festgelegt wird. Des weiteren werden für bestimmt Riffe und Tauchgebiete Sondergenehmigungen verlangt, auf deren Erteilung das Unternehmen keinen Einfluss hat. Informationen über die Reiseleistung.

Das Unternehmen ist verpflichtet, die zu vermittelnde Leistung des Reiseveranstalters oder Leistungsträgers unter Bedachtnahme auf die Besonderheiten des jeweils vermittelten Vertrages und auf die Gegebenheiten des jeweiligen Ziellandes bzw. Zielortes nach bestem

Wissen darzustellen.

Rechtsgrundlagen bei Leistungsstörungen

Gewährleistung

Der Kunde hat bei nicht oder mangelhaft erbrachter Leistung einen Gewährleistungsanspruch. Abhilfe kann in der Weise erfolgen, dass der Mangel behoben wird oder eine gleich - oder höherwerti ge Ersatzleistung, die auch die ausdrückliche Zustimmung des Kunden findet, erbracht wird.

Nicht konsumierte Einzelleistungen von Paketen können nicht ersetzt werden. Wetter - oder sicherheitsbedingte Änderungen sind Entscheidungen der Kursleiter/Mitarbeiter vor Ort. Auf- grund geänderter Bootsbelegungspläne, technischer Probleme, wetterbedingter oder anderweitiger Änderungen, auch durch den Schiffsbetreiber, kann ein anderes Tauchschiff der gleichen Kategorie zum Einsatz kommen. Bei Eigenanreise durch den Teilnehmer liegt dieVerantwortung, zeitgerecht am vereinbarten Ort zu sein, bei diesem. Bei Verspätung, auchunverschuldeter, besteht kein Recht auf Ersatz der nicht konsumierten Reisebestandteile.

 

Es wird dem Kunden empfohlen, eine Stornoversicherung abzuschließen. Sollte der Kunde keine Stornoversicherung abschließen, werden insbesondere Flugtickets und nicht refundierbare Auslagen nicht ersetzt.

Stornogebühr

siehe jeweiliges Angebot

Bezahlte Flugtickets können – außer im Fall des Abschlusses einer Stornoversicherung und selbst dann nur unter den sodann vereinbarten Bedingungen – nicht ersetzt werden. Für Hotelunterkünfte, Ferienwohnungen, Schiffsreisen, Bus - Eintagesfahrten, Sonderzüge und Linienflugreisen zu Sondertarifen gelten besondere Bedingungen. Diese sind im Detailprogramm angeführt.

Rücktrittserklärung

Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Rücktritt des Veranstalters vor Antritt der Reise Das Unternehmen wird von der Vertragserfüllung befreit, wenn eine in der Ausschreibung von vornherein bestimmte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird und dem Kunden die

Stornierung schriftlich mitgeteilt wurde oder die Stornierung auf Grund höherer Gewalt erfolgt, d.h. auf Grund ungewöhnlicher und

unvorhersehbarer Ereignisse, auf die derjenige, der sich auf höhere Gewalt beruft, keinen Einfluss hat und deren Folgen trotz Anwendung der

gebotenen Sorgfalt nicht hätten vermieden werden können. Hierzu zB. staatliche Anordnungen, Streiks, Krieg oder kriegsähnliche Zustände,

Epidemien, Naturkatastrophen usw. Grob ungebührliches Verhalten bedingt den Ausschluss. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Refundierung der Gebühr oder aliquoter Anteile. Für Verletzungen und Unfälle übernimmt das Unternehmen keine Haftung. Eine allfällige Haftung des Unternehmens sowie der Mitarbeiter / Kursleiter / Tauchlehrer beschränkt sich auf Fälle groben Verschuldens.

Preisänderungen

Das Unternehmenbehält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von seine im Willen abhängig sind,

zu erhöhen.

Allgemeines

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN Kaufrechts wird ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

Urheberrecht / Impressum Das Unternehmen verwendet die vom Kunden mitgeteilten Daten zur Erfüllung und Abwicklung der Bestellung.

Die Dive Company haftet nicht für den Inhalt externer Links.

Verknüpfungen zu externen

Websites Dritter werden als zusätzlicher Service zur Verfügung gestellt. Diese Websites sind vollkommen unabhängig und liegen außerhalb der Kontrolle der Dive Company. Die Dive Company übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte von externen Websites Dritter, die über Links von dieser Website erreicht werden können oder die auf diese Websites verweisen und übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt solcher Websites oder deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Gesetzeskonformität.

Die Teilnehmer stimmen zu, dass ihre persönlichen Daten zum Zweck der Vertragserfüllung und Betreuung sowie für Werbezwecke des Unternehmen, bspw zur Zusendung von Angeboten, Werbeprospekten, Newsletter (in Papier-und elektronischer Form), sowie zum Zweck

des Hinweises auf die zum Kursteilnehmer bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung automationsunterstützt ermittelt, gespeichert und verarbeitet werden.

Der Teilnehmer ist einverstanden, dass ihm elektronische Post zu Werbezwecken bis aus Widerruf zugesendet wird.

Diese Zustimmung kann jederzeit schriftliche mittels E-Mail, Telefax oder Brief an das Unternehmen widerrufen werden.

  • Dive Company Facebook
  • Twitter
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Der Newsletter der Dive Company informiert Sie regelmäßig über aktuelle Angebote und Aktionen aus der Welt des Tauchens!

Gleich anmelden und

EUR 5,- Gutschein sichern!

Reisen

Kroatien

After Work Diving
Tauchsafari Ägypten

Freitauchsafari - Ägypten
Tauchsafari Malediven

DIVE Company Wien | all rights reserved 2019

Öffnungszeiten: Mo. 10 -18 Di. 13 -18 Mi-Fr.: 10 -18 Sa. 9 -12 Tel.: +43/1/330 93 35

Impressum 

Datenschutzerklärung

office(at)dive-company.eu

© 2019  by Dive Company