Cressi Sub Leonardo

 

Die Übersichtlichkeit während des Tauchganges und die Bedienbarkeit (vor dem Tauchgang) des Gerätes sind vorbildlich. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist auch für Anfänger, die Ihren ersten Computer kaufen, leicht verständlich und sofort umzusetzen.

 

Der Tauchcomputer Leonardo wird ganz einfach über einen Knopf bedient und eingestellt.
Bei Nachttauchgängen kann die Displaybeleuchtung aktiviert werden und das Display ist dann auch ohne Lampe sehr gut abzulesen.

 

Technische Details:

TAUCHMODUS („DIVE“):

  • Vielseitige Nitrox-Funktion: Luft/Nitrox von 21 % bis 50 % O² in Schritten von 1 %
  • Verbesserter Algorithmus nach Haldane, mit 9 Geweben.
  • RGBM-Dekompressionsmodell, mit optionalem Tiefenstopp.
  • Sicherheitsstufen frei wählbar: SF0, SF1, SF2.
  • Modus PLAN (Tauchgangplaner).
  • PO² einstellbar von 1,2 auf 1,6 bar.
  • Logbuch-Funktion: 60 Tauchgänge oder 70 Tauchstunden, mit 16 unterschiedlichen Daten pro Tauchgang.
  • Variable Auftauchgeschwindigkeit mit grafischer Anzeige und akustischen Alarmen, abschaltbar.
  • Bergseemodi frei wählbar.
  • Akustische und optische Alarme mit Displaybeleuchtung: PO², CNS, Auftauchgeschwindigkeit, DECO, verpasste DECO, überschrittene Maximaltiefe (optional).
  • In Salzwasser kalibriert für maximale Präzision.
  • Sicherheits-Stop 3 min., für alle Tauchgänge über 10 m.
  • Erwartete Batterienutzungsdauer 3 Jahre (bei 50 Tauchgängen pro Jahr).
  • Temperatur, PO², Zeit und verwendetes Atemgasgemisch werden beim Tauchen nur auf Knopfdruck angezeigt, als "secondary"-Display.
  • Displaybeleuchtung (ein Knopfdruck, 5 Sekunden).
  • Über das Menü zurücksetzbar. Löscht die Stickstoffsättigung für die Verwendung in Tauchz